header_Schlingentischtherapie.jpg

Schlingentischtherapie

Die Schlingentisch-Therapie ermöglicht es, das betroffene Gelenk unter Abnahme des Eigengewichts leichter zu bewegen. Durch einen gut dosierten, individuell angepassten Zug (Traktion) wird sofort eine Entlastung und damit verbunden eine Schmerzreduktion in der jeweiligen Körperregion erreicht. Aus dieser Ausgangsposition heraus erfolgt nun in der Therapie je nach Befund die Mobilisation oder Stabilisation der entsprechenden Gelenke.

Hierzu werden unterschiedliche Methoden auch aus der manuellen Therapie genutzt.

Anwendung findet die Schlingentischtherapie

  • bei akuten und chronischen Schmerzzuständen der Wirbelsäule
  • zur Behandlung schmerzhafter arthrotischer  Extremitätengelenke 
  • zur Unterstützung der Therapie nach Operationen am Bewegungsapparat