header_Kryotherapie.jpg

Kryotherapie

Bei der Kältetherapie wird Eis in unterschiedlicher Form auf das betroffene Gelenk bzw. die betroffene Muskulatur angebracht. Eis wird je nach Befund in Form von Eispacks, Eisabreibung, Eistauchbad, Eisspray oder mittels des Cryo-Cuffs angewendet. Ziel ist v. a. die Schmerzreduktion, Entzündungshemmung und Durchblutungsförderung in der betroffenen Region. Bei schlaffen Lähmungen kann Eis auch zur Muskelstimulation eingesetzt werden. Anwendungsgebiete sind v. a.

  • frische Verletzungen 
  • Zustand nach Operationen
  • akut entzündliche Gelenke
  • Verspannungen bzw. Fehlspannungen der Muskulatur